Während unserem Monat als Päärchen in Indonesien war uns von Anfang an klar, dass Hostels nicht in Frage kommen. Anstelle von Massenschlägen und geteilten Badezimmern, haben wir uns Privatunterkünfte via Airbnb und Agoda (im Preisvergleich zu Booking und Ebookers am günstigsten) gebucht.Preisniveau: CHF 20-30.- pro Nacht pro Person, meist inkl. Frühstück. Im Vergleich zu Australien habe ich dort nur schon für ein 4-8er Zimmer 30.- pro Nacht bezahlt 😉. Ein bekannter Riesenunterschied zu Asien! Jedoch kriegt man hier auch Hostelzimmer für unter CHF 10.- pro Nacht (Tipp für Alleinreisende oder weniger Anspruchsvolle 🙂)

Falls du noch nicht bei Airbnb angemeldet bist, erhältst du über meinen Link einen Gutschein für deine erste Übernachtung:

Airbnb Gutschein

Hier eine Auflistung unserer Unterkünfte, die ich alle weiterempfehlen kann. Per Klick auf das Häuschen gelangst du direkt zur Buchungsseite.

Ubud**

UnterkunftIcon

Unseren Start versüsste uns die erste wunderschöne Unterkunft im Bije Hotel. Eine Anlage mit kleinen Privatbungalows & Pool, der zwischen je 2 Bungalows geteilt wird. Abgesehen vom überdurchschnittlich freundlichen Personal, war der Service einfach 1A! Jeden Tag wurde unser Zimmer während unserer Abwesenheit sogar bettfertig gemacht, sprich Moskitonetz vorbereitet und Vorhänge zugezogen. Das inklusive und unglaublich leckere Frühstück konnte jeden Tag aus einer grossen Auswahl bestellt werden. Ein gratis Wäscheservice war vorhanden und sogar ein Shuttle, der einem in regelmässigen Abständen zum Zentrum von Ubud fährt und wieder abholt.Unsere erste Unterkunft behält Platz 1 für den kompletten Monat und gerne wären wir nochmals hierhin zurückgekommen.

Lovina**

UnterkunftIcon

Die Privatvilla mit Pool war gegen Erwartung des günstigen Preises riesig! Wir konnten zwischen 3 verschiedenen Schlafzimmern aussuchen und hatten etwa 4 Angestellte, die sich um die Gartenanlage kümmerten und unser Frühstück zubereiteten. Das war uns beinahe zu viel Verwöhnung und dieser Service liess uns wie reiche Touristen, die es auch zeigen müssen, fühlen. Abgesehen davon aber definitiv eine wunderschöne Unterkunft etwas weg vom Zentrum, jedoch in 5-10min Rollerfahrt nahe zum Strand, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.

Seminyak**

UnterkunftIcon

Im sehr belebten Seminyak fanden wir eine gemütliche Wohnung mit geteiltem Pool. In diesem nicht sehr anmächeligen Wasser haben wir zwar auf den Morgenschwumm verzichtet, jedoch bot das Apartment die ideale Unterkunft für unsere Surftage im Südwesten der Insel.

Nusa Penida**

UnterkunftIcon

Erneut hatten wir ein Privatbungalow mit geteiltem Pool in perfekter Lage. 10Minuten Fussweg vom schönen Badestrand Crystal Bay und mit dem Roller sind alle berühmten Spots der Insel super erreichbar. Ein bisschen Luxus inmitten von Dschungel. Wunderbare Unterkunft!

Gili Meno**

UnterkunftIcon

Richtigen Honeymoon-Luxus hatten wir auf Gili Meno im Privatbungalow mit Privatpool. Wie bei allen Bungalow-Unterkünften war das Zimmer angenehm klimatisiert und das Badezimmer halb offen und tropisch, passend für Indonesien. Direkt am Strand und mit Frühstücksbuffet jeden Morgen, hatten wir hier einen wunderbaren Aufenthalt und dieses Resort teilt sich Platz 1 unserer Favoriten mit dem Bije in Ubud.

Gili Air**

UnterkunftIcon

In Gili Air waren wir froh, uns für das modernere Bungalow und gegen die Bambushütte entschieden zu haben. Mein Blogpost dazu verrät es: Riesenspinnen und zahlreiche Tiere. Oberverwöhnt fehlte uns hier zwar der Pool, jedoch war das absolute Highlight das Freiluftbadezimmer. Duschen unter freiem (bzw. Mit Moskitonetz überzogenen) Himmel!😍

Signatur verkleinert

** (Unbezahlte) Werbung da Verlinkung.