Während unserem Monat in Hawaii haben wir zu zweit immer in Airbnbs übernachtet und ich am Schluss alleine in einem Hostel. Besonders wichtig war uns der Zugang zu einer Küche, da wir unsere Mahlzeiten jeweils selbst gekocht haben. Falls du noch nicht bei Airbnb angemeldet bist, erhältst du über meinen Link einen Gutschein für deine erste Übernachtung:

Airbnb Gutschein

Hier eine Auflistung unserer Unterkünfte, die ich alle weiterempfehlen kann. Per Klick auf das Häuschen gelangst du direkt zur Buchungsseite.

Oahu (1/3)

UnterkunftIcon🌙 Nächte: 5**

1

📍 Lage: Ideal! Nicht im Stadtgetummel & doch erreicht man alles Sehenswerte in 30-60min. Graeme war ein unglaublich netter und hilfsbereiter Host, der sich morgens und abends immer Zeit für etwas Small-talk nahm. Einmal bot er uns sogar von seinem frisch gebackenen Brot an – mega lieb!😊 Surfboards und Weiteres darf man ungeniert ausleihen. Normalerweise vermietet er die Zimmer im unteren Stock an längerfristigere Bewohner. Da diese jedoch kurz vor unserer Ankunft abreisten, hatten wir den kompletten unteren Bereich für uns. Der direkt vor dem Haus liegende Strand ist nicht besonders badetauglich, jedoch sehr schön (Hallo! Hawaii & ein Haus direkt am Strand! 😍) und es ist unglaublich entspannend, zum Meeresrauschen einzuschlafen & aufzuwachen.Das Haus selbst befand sich noch ziemlich im Umbau, was wir jedoch bereits bei der Buchung wussten. Etwas Schmutz ist somit akzeptabel und störte uns keineswegs.

Oahu (2/3)

UnterkunftIcon🌙 Nächte: 6**

2📍 Lage: Zum ersten Mal haben wir wirklich mit der Airbnb Vermieterin zusammen gewohnt. Es war eine wunderbare Erfahrung und Maura war sehr aufmerksam und beinahe wie eine Mutter für uns.😊 Zwar konnte sie kaum Englisch, trotzdem kann man sich auch ohne viele Worte wunderbar verstehen.Die Lage im Ostteil war wunderbar und nahe der tollen Aktivitäten dort.

 

Oahu (3/3)

UnterkunftIcon🌙 Nächte: 3**

3📍 Lage: Bei meiner ersten Hostelübernachtung ganz alleine landete ich in einem gemischten 4-Bett Zimmer. Meine Anfangsskepsis war schnell verflogen, als ich meine Zimmergenossin, die Brasilianerin Nata, kennenlernte und mit ihr einen tollen Morgen am Waikiki Beach verbrachte.Das Hostel selbst war sehr sauber und wir hatten im Zimmer direkten Zugang zu Dusch- & WC Raum. Rundum eine tolle Erfahrung und ich sehe entspannt meinen nächsten Hostelübernachtungen entgegegen.

Maui

UnterkunftIcon🌙 Nächte: 3

4📍 Lage: Sehr interessante Lage mitten in der Natur. Ein echtes Erlebnis!Die Housesitterin Chandra sprang für Nora ein, da sich diese gerade auf einer Reise in Indien befand. Sie war sehr aufgestellt und hilfsbereit, teilte uns einige Inseltipps mit und brachte sogar neue Pfannen und Töpfe, da wir ihre allerersten Airbnb Gäste waren. Das Haus selbst schien noch relativ neu zu sein und war sehr liebevoll eingerichtet mit kleinen Details wie frischen Orchideen, Shampoos, Gewürzen, Tee und Kaffee etc. Den Abend in der Hängematte auf der Terrasse ausklingen lassen und morgens eine frische Dusche unter freiem Himmel geniessen – unbeschreiblich! An die Insekten rundherum gewöhnt man sich 😉 das Cottage liegt halt mitten in der Natur und hier findet man definitiv seine Ruhe, auch bei den wenigen umliegenden Häusern.

Big Island (1/2)

UnterkunftIcon🌙 Nächte: 3

5📍 Lage: Wir erhielten ein eigenes Schlaf- & Badezimmer im hinteren Hausteil, wodurch wir total unsere Privatsphäre hatten. Das Haus selbst ist sehr schön im japanischen Stil eingerichtet und auf dem Balkon mit Sicht auf Palmen & den anliegenden Garten wartete sogar eine Flasche Wein auf uns. Die Besitzerin selbst war sehr zurückhaltend aber freundlich. Als Küche hatten wir einige Basicgeräte (Miniofen, Mikrowelle & Kühlschrank), wodurch es simples Essen & Fertiggerichte gab. 😁

 

 

Big Island (2/2)

UnterkunftIcon🌙 Nächte: 3

6📍 Lage: Wir haben ein Zimmer in einem der Häuser gebucht und waren bei dem Unwetter grad froh darüber, da wir sehr regnerische und stürmiche Tage hatten. Es gibt auch Zelte als Unterkunft (mit Betten), was hier in der Natur sicher ein schönes Erlebnis wäre. Draussen gibt es einen Hot Tub, den man benutzen darf und die Gemeinschaft bietet auf Voranmeldung hin 3 Mahlzeiten an.Die Eco Village wird von Leuten betreut, die sich auf einer Art Selbstfindungs- & Wahrnehmungsreise befinden. Man sollte keine Mühe haben mit Tantra-Werbeplakaten, öffentlichem rumgekuschle & nackt herumlaufen (mitmachen ist ja freiwillig 😉 und wir haben die Unterkunft mehr als Hostelschlafplatz angesehen und uns von den sonstigen Aktivitäten etwas distanziert).

Kauai

UnterkunftIcon🌙 Nächte: 4

7📍 Lage: Oh süsses „kleines“ Kauai. 15min Autofahrt vom Flughafen zur Unterkunft und in max. 1-1.5 Stunden erreicht man das andere Ende der Insel. Perfekte Lage im wunderschönen Städtchen Kappa. Nahe an Einkaufsmöglichkeiten, Velovermietstationen und allem was man so braucht. Unserer teuersten Unterkunft sah man den Preis an. Bei der Anlage handelt es sich eher um eine Art Hotel/Ferienwohnungsanlage. Wir hatten wieder unseren geliebten Meeresausblick und eine Wohnung mit eigenem Bad und Küche. Schien mir grad etwas viel Luxus zu sein für meine Backpacking Weltreise aber tatsächlich war Kauai derzeit komplett ausgebucht! Die unerwartete Hochsaison hatte unseren eigentlichen Plan, kurzfristig zu buchen, um spontan und flexibel zu bleiben, durcheinander gebracht. Somit hatten wir „in der Not“ (wir wollten Kauai einfach unbedingt sehen!) etwas tiefer ins Portemonnaie gegriffen.Die Anlage selbst hat eine Rezeption, bei der man sich an unglaublich leckerem Eistee und Limonade bedienen darf. Der Rezeptionist war soo freundlich! Das eigentlich kostenpflichtige Wlan richtete er uns auf Nachfrage hin (wir habens nicht hingekriegt 🙈) kostenlos ein und auch die Wechselquarter für die Waschmaschinen waren ein Geschenk. Kleine Freundlichkeiten! Ich liebe sie 😊

Signatur verkleinert** (Unbezahlte) Werbung da Verlinkung. Die Kartenansichten sind aus Google-Maps.

Icon-Copyright Angabe